IPgD
Institut für Pharmakogenetik
und genetische Disposition

 

Hermann-Ehlers-Straße 9

31224 Peine
Tel. +49 (0) 5171 802 31 31

Fax +49 (0) 5171 806 28 80

 

Ostpassage 9

30853 Langenhagen

Tel. +49 (0) 511 20 30 448

Fax +49 (0) 511 20 30 447


Schreiben Sie uns eine E-Mail!

.

Pharmakogenetik bei Hepatitis C

Weltweit leiden ca. 180 Millionen Menschen an einer Hepatitis C-Infektion. Die Therapie erfolgt über einen längeren Zeitraum mit PEG-Interferon und Ribavirin.

 

Interleukin 28B ist ein Zytokin, das eine Schlüsselrolle in der Abwehr pathogener Erreger spielt. Ähnlich wie andere Zytokine stellt IL28B eine wichtige Komponente des Immunsystems zur Abwehr von Virusinfektionen, insbesondere des Hepatitis C-Virus (HCV), dar. Eine individualisierte Therapiestrategie auf Basis der Sequenzvarianten ist bei dieser oftmals nebenwirkungsreichen und kostenintensiven Therapie von entscheidender Bedeutung.

 

 

Aparicio E, Parera M, Franco S, Pérez-Alvarez N, Tural C, Clotet B, Martínez MA. IL28B SNP rs8099917 is strongly associated with pegylated interferon-α and ribavirin therapy treatment failure in HCV/HIV-1 coinfected patients. PLoS One. 2010;5: e13771.


Afdhal NH, McHutchison JG, Zeuzem S, Mangia A, Pawlotsky JM, Murray JS, Shianna KV, Tanaka Y, Thomas DL, Booth DR, Goldstein DB; for the Pharmacogenetics and Hepatitis C Meeting Participants. Hepatitis C pharmacogenetics: State of the art in 2010. Hepatology. 2011;53:336-345. doi: 10.1002/hep.24052.



© Copyright 2011-2017

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.ipgd-labore.de!