.

APOBEC3B

Im humanen Genom ist eine Gruppe von Genen nachweisbar, die eine RNA-editierende Eigenschaft und DNA Mutator Aktivität besitzen. Sie werden als Apolipoprotein B mRNA editierende Enzyme katalytischer Polypeptide bezeichnet (APOBEC: apolipoprotein B mRNA-editing enzyme catalytic polypetide). Die APOBEC3 Gene stehen im Zusammenhang mit einer antiviralen Eigenschaft und stellen einen wirkungsvollen Schutzmechanismus gegenüber Retroviren wie HIV-1 dar.

 

Bei der AIDS Erkrankung hat das APOBEC3B Gen eine besondere Bedeutung: es wird eine antivirale Aktivität von APOBEC3B gegenüber HIV-1 beschrieben. Eine natürlich vorkommende Deletion (Häufigkeit ca. 6% der Europäer) des APOBEC3B Gens ist mit einem ungünstigen HIV-1 Verlauf assoziiert. Das vollständige Fehlen des APOBEC3B Gens wird bei Menschen mit einer HIV-1 Erkrankung signifikant häufiger nachgewiesen. Träger der APOBEC3B Genvariante zeigen eine

  • signifikant höhere HIV-1 Suszeptibilität
  • schnellere Progression von AIDS
  • höhere HIV-1 Plasmalast.

Die Bestimmung des APOBEC3B Gens erlaubt die Einschätzung der HIV Progression, wobei Träger des APOBEC3B Gens einen günstigeren Krankheitsverlauf zeigen.



© Copyright 2011-2017

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.ipgd-labore.de!